Orangenschalenöl

28,00 

Genauer Verbrauch ist am Objekt zu ermitteln.

Zum Verdünnen von öligen Kreidezeit Produkten. Zum Reinigen mit diesen Produkten verschmutzter Arbeitsgeräte. Zur Fleckentfernung und zum Entfetten von Oberflächen. Zum Auflösen von terpenlöslichen Naturharzen wie z. B. Kolophonium, Dammar.
Auswahl zurücksetzen

Orangenschalenöl ist ein durch Auspressen von Orangenschalen und anschließender Destillation gewonnenes ätherisches Öl. Es ist in den Orangenschalen zu einem Gehalt von 0,3 – 0,5 % enthalten. Einsatz findet dieses ätherische Öl außer, als Lösemittel für Harze und Öle in der Naturfarbenherstellung, z. B. als Aroma- und Duftstoff in der Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie.

Verwendung
Zum Verdünnen von öligen Kreidezeit Produkten: Holzlasur, Standölfarbe, Hartöle, Lappenwachs und natürlichen Ölen wie Leinölfirnis, Leinöl- und Holzölstandöl.

Volldeklaration
Orangenschalenöl